Für die meisten Menschen in diesem Landstrich der Erde, den ich nicht mehr als Land oder Nation bezeichnen möchte und kann, scheint der Schwachsinn zur Normalität geworden sein. Ist das erst seit Covid-19, der Spahn´schen Grippe und der Umwandlung des Deutschen Michels zum Zeugen Coronas so? Mitnichten. Wann das begonnen hat, weiß wohl keiner so genau, aber es ist seit mehreren Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden so und es wird wohl auch noch lange, vielleicht immer so bleiben. In diesen Zeiten wird es nur deutlich offenbar, wenn die Eliten (jaja, ich weiß, ich kann es auch nicht mehr hören) ganz ungehemmt, ohne jede Reue, ohne Gewissen, mit einem feisten Grinsen auf den Hackfressen, eine ganze Welt offensichtlich nach Strich und Faden verarschen. Aber keine Panik, liebe Ex-(Mit-)Bürger. Irgendwann wird das Leiden für euch alle endgültig vorüber sein. Dann haben sich die meisten von euch freiwillig chippen lassen. Dann könnt ihr euch täglich die Entleerung eurer Blase und das Absterben eurer Hirnzellen auf euren tollen Tricordern anzeigen lassen und euch über das Ausmaß an Fortschritt und sinnvoller Technologie erfreuen und das Ganze ohne die Sorgen und Nöte, die ein frei denkendes, funktionierendes Gehirn mit sich bringt. Die wenigen Menschen, die jetzt und auch dann fast alles besitzen, können sich endlich entspannt zurücklehnen und mit ihrer Fernbedienung morgens die Massen auf die Weide lassen und abends wieder in den Stall dirigieren. Die meisten von denen, die gut leben in diesem System, den ganzen Tag aber jammern, dass alles so teuer und schwer ist und dass sie die kleinen Leute sind, stehen nicht auf, solange ihre Brieftasche dick und ihr Konto in für sie ausreichendem Maße gedeckt ist. Die wirklich „kleinen“ Menschen sind wohl meistens die einzig mögliche kritische Masse…

Muuuh?

Muuuh?

Erkenntnis hat nichts mit Reichtum, Zivilisiertheit, Macht, Bildung, Wissen oder Eloquenz zu tun. Erkenntnis erfolgt durch das Lesen zwischen den Zeilen, durch das Wandern durch den Nebel, durch den Blick in die Dunkelheit, auch die eigene, durch das Erkennen der Mechanismen und Muster, nach denen Menschen funktionieren, durch eigenes Denken und mehr. Damit kann man kein Geld verdienen und es kostet etliches an „wertvoller“ Zeit, führt aber eventuell zu etwas, das ich gerne als Selbst-Bewusst-Sein bezeichne.

Langer Rede kurzer Unsinn. Einer, der das getan hat, der das konnte und wollte und einer, der das bis vor einigen Jahren auch noch einem Publikum kundgetan hat, seltsamerweise oder vielleicht auch nicht kundtun durfte, war Volker Pispers, dem ich diesen und vielleicht noch weitere nutzlose Beiträge widmen möchte. Denn eigentlich ist mein Tun hier wohl leider vergeblich. Warum? Pispers selbst lieferte die Antwort:

Ich kann ja gar nicht recht haben. Ich versteh´s. Sehen sie, wenn ich Recht hab, dann müssen ja viele von ihnen zugeben, das sie sich 40 Jahre lang für blöd verkaufen ließen und dafür noch Geld bezahlt haben. Das kann von ihnen keiner verlangen. Also muss ich der Spinner sein. Ist OK. Ich hab das verstanden. Es kann nicht anders sein. Der Stacheldraht ist perfekt verbaut…

War er der letzte (aufr)echte Kabarettist/Comedian? Ich möchte eine kleine Hommage an Volker Pispers abliefern, der mich mit seinen Auftritten lange Jahre zum Lachen brachte, manchmal aber auch mein Lachen im Hals erstickte. Was jetzt auf den deutschen „Bühnen“ herumalbert, hashtagt, indoktriniert, dummlabert, stocksteif und unecht über die Bretter stolpert, ist in weiten Teilen der elende und unbrauchbare Rest vom Schützenfest des rasant komplett verblödenden Zeitgeistes, selbst wenn man anerkennt, das sich über Humor streiten lässt. Volker hat sich lange Jahre den Mund fusselig geredet und viele haben zugehört, haben es wahrscheinlich auch verstanden, haben gelacht und genickt und ab und zu gestutzt … und trotzdem haben wir nichts unternommen. Jetzt erfolgt ein schlecht organisierter, strunzdummer und vollkommen irrsinniger Angriff auf den letzten, noch nicht wegrationalisierten Rest der wohl sowieso von niemandem jemals wirklich gewollten Demokratie, auf den Kern unserer Grundrechte … und kaum eine(n) interessiert es, weil SIE (ja, genau DIE) wissen, wie man die Ängste eines vollkommen von seiner Natur losgelösten, auf Drama und Theater getrimmten Menschen, am besten anheizt und ausnutzt.

Ein Volk gehorcht mal wieder...

Ein Volk gehorcht mal wieder…

Da ich momentan eh nix besseres abseits meiner beruflichen Tätigkeit zu tun habe, stelle ich nach und nach sinnloserweise ein paar Beiträge ein, präsentiere eine paar Auszüge aus Volker Pispers Programm und verlinke auf das entsprechende YT-Video, womit ich leider nahezu unvermeidlich das System unterstütze, das ich ablehnen möchte, aber oft nicht kann. Denn selbst der größte Systemkritiker und das bin beileibe nicht ich, lebt doch ganz gut in und mit dem beschissenen System, gelle? Das ist übrigens ein Beispiel für Erkenntnis. Jetzt aber Volker Pispers:

Hirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche. Wenn sie das Objekt lange genug und heiß genug waschen, schrumpft es … Wer organisiert die Hirnwäsche? Unsere Medien, unsere Zeitungen. Wem gehören die Zeitungen, die von 90% der Deutschen jeden Tag gelesen werden? Das sind ein paar reiche Familien. Denen gehört das alles. Ein paar kennen sie. Springer! Die bekannteste. Friede Springer, die mächtigste Frau Deutschlands. Bild, Bild am Sonntag, Bild der Frau, Auto Bild, Computer Bild, Sport Bild, Welt, Welt am Sonntag … und dann zitiert die Bild mal aus der Welt, um eine seriöse Quelle zu nennen. Jede Menge Fernseh-Zeitschriften, Druckereien besitzt der Springer-Verlag, wo andere drucken lassen. Die Macht ist unbegrenzt. Ein Tankstellen-Pächter wollte die Bild nicht mehr auslegen, weil er die Zeitung so schrecklich fand, da hat er überhaupt keine Zeitung mehr geliefert bekommen…

…das ist echte Macht, nicht Angela Merkel. Friede Springer, die hat Macht. Genau wie Liz Mohn aus Gütersloh. Da steckt das mit dem betäuben der Bevölkerung schon im Namen. Sie kennen das Ganze besser als Bertelsmann … ich glaube, die haben beide als Kindermädchen in reichen Familien angefangen, die Ehefrau weggebissen und den Alten überlebt. Das Modell „Schwarze Witwe“…

Nein, der (Helmut Kohl) wusste damals schon, das Volk braucht Brot und Spiele. Je trockener das Brot, umso lustiger müssen die Spiele werden. Nach dreißig Jahren Privatfernsehen ist das Dschungel-Camp die erfolgreichste Sendung im deutschen Fernsehen. Früher hätte man sich geschämt, wenn man Leute gekannt hätte, die so was gucken…

Die Bertelsmann-Stiftung hat Hartz 4 entwickelt, nicht Peter Hartz. Der hat ganz andere Löcher gestopft in dieser Zeit…

Burda kennen sie noch als bekannte Familie. Burda, das ist Boulevard, das ist Bunte, Frau und Kind, Kind und Hund … damit kann man sein Resthirn einwickeln. Burda ist aber auch Politik. Mit Focus. Focus – das ist dann Spiegel für Hirntote. Das ist so eine Art journalistisches Endlager…

Die reichen Familien haben die Sache im Griff, meine Damen und Herren. Die brauchen keinen Schießbefehl, die brauchen keine Mauer, keine Stasi, um die Menschen zu kontrollieren. Die haben den Stacheldraht durch die Köpfe der Menschen gezogen…

Link zum Video:  Volker Pispers – Deutsche Medien

Verwandte Beiträge