Eine Veränderung des Blickwinkels kann zum Erkennen führen...

Eine Veränderung des Blickwinkels kann zum Erkennen führen…

Aus aktuellem Anlass ein kurzer Beitrag zu einer jetzt bekannt gewordenen Tatsache, die normalerweise ein Land wie dieses erschüttern müsste. Ich befürchte allerdings, das die massenmediale Ignoranz des Themas dazu führt, das die Menschen, die sich immer noch über die Massenmedien informieren, gar nichts davon mitbekommen. Vielleicht führt aber auch die geistige Wegschalte durch die Panikmache der Regierung dazu, das es niemanden mehr interessiert. Denn die Tatsache, dass rund um die angeblich vollkommen ausgelasteten Kapazitäten an Intensivbetten massiv gelogen und betrogen wurde, ist jedem „Verschwörungstheoretiker“ und „Corona-Leugner“ von Welt längst bekannt. Eine manipulative Regierung betrügt unter Zuhilfenahme korrupter Wissenschaftler und transatlantisch getrimmter Medien das eigene Volk, um eine kapitalistisch geprägte Gesundheits-Diktatur auf den Weg zu bringen, wo einst der Traum der direkten Demokratie geträumt wurde. Na ja, oder so ähnlich. Wer bin ich, behaupten zu wollen, die Pläne der konkurrierenden, auf jeden Fall menschenfeindlichen Kräfte auf diesem Planeten nachvollziehen zu können? Nach dem Maskenskandal wird es wohl noch einen Test-Skandal und einen Impf-Skandal geben. Jetzt aber erst einmal zum Intensivbetten-Skandal, der immerhin maßgebliches Fundament für die völlig sinnfreien Maßnahmen und den mindestens ebenso sinnlosen Lockdown war. Wie wäre es langsam mal mit einer in Deutschland bislang nie erfolgreich durchgeführten Bundesregierungs-Notbremse?

Die Quellen der unten verlinkten Beiträge sind der Bundesrechnungshof und das Intensivbettenregister der DIVI (Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin). Wenn das auch rechte Spinner sein sollten, dann mal gute Nacht. Ich langweile jetzt niemanden mit Zahlen und Fakten rund um die Privatisierung von Krankenhäusern, die Schließung der unrentablen Kliniken auch in Zeiten der sogenannten „Pandemie“ oder den massiven Abbau von medizinischen Fachkräften und Bettenkapazitäten, einschließlich eines starken Abbaus von Intensivbetten. Ich lasse BILD sprechen, wer hätte das jemals gedacht und ich lasse Samuel Eckert sprechen, der diese menschenfeindlichen, von geldgeilen Konzernen auf den Weg gebrachten Manipulationen und Lügen bereits vor zwei Monaten in drei Videos verarbeitet hat. Samuel Eckerts Engagement betrachte ich sehr kritisch, aber egal, welchem Glauben er anhängt, an seinen Zahlen und Fakten zum Thema Intensivbetten gibt es bislang nichts zu rütteln. Auch seine anderen Videos sind durchaus interessant, z.B. die zu den „Gallup Island Files“ (Spanische Grippe) und den europäischen Zahlen zur Übersterblichkeit 2020. Zu guter Letzt kommt auch Tobias Riegel von den NachDenkSeiten zu Wort. Er verlinkt auch auf weitere Berichterstattungen in den komischerweise langsam wieder Kritik übenden Massenmedien. Bleibt geistig gesund und folgt auf eurer eigenen Suche nach einer möglichen Wahrheit am besten immer erst einmal dem Geld und eurem hoffentlich gesunden Menschenverstand…

Bild – Die Intensivbetten-Lüge

SE Research & Statistik – Die Wahrheit über die Intensivstationen

NachDenkSeiten – Intensivbetten, eine zentrale Säule der Corona-Panik wankt

Verwandte Beiträge