Ich selbst habe es vor 35 Jahren gerade einmal zu einem Hauptschulabschluss auf der Realschule gebracht, wobei ich zu meiner Verteidigung sagen muss, dass ich nicht grundsätzlich doof war (bin), sondern mich niemand antrieb und ich kein Interesse am langweiligen bzw. absurden Stoff hatte, der wohl nicht nur damals an Schulen gelehrt wurde. Vor kurzem las ich einen kurzen Text von jemandem, der gerade dabei ist, einen akademischen Grad zu erwerben. Von einem Dutzend Sätze war nicht einer fehlerfrei, in einem einzigen Satz fand ich sechs Rechtschreibfehler. Das Programm, das zum Schreiben genutzt wurde, besaß zudem eine Rechtschreibprüfung. Natürlich mache ich ebenfalls Fehler, wie jeder Leser meiner Beiträge weiß und oft hapert es auch stilistisch, aber eine solche Anzahl an Fehlern ist schon eine Nummer für sich. Das ist auch nur ein Beispiel von Hunderten, die ich in den letzten Jahren und Jahrzehnten erlebt habe. Ist das unglaublich? Wohl eher nicht. Ich brauchte keine Pisa-Studie, um den Verfall des allgemeinen geistigem Niveaus in unserer Gesellschaft zu erkennen. Seit Jahrzehnten geht es bereits rapide bergab und die „Volksverdummung“ ist keine Verschwörungstheorie. Das Niveau des Fernsehens ist seit vielen Jahren auf einem Tiefpunkt angekommen und ich sehe mir, wenn mir wirklich gar nichts anderes mehr einfällt, maximal noch ARTE oder eine Doku auf GEO TV an. Die schlimmsten Auswüchse des Fernsehens werden aber entgegen der einhelligen Meinung vieler eben nicht (nur) von Empfängern von Lohnersatzleistungen (war selbst einer) und Unterschichtlern (bin selbst einer) angesehen, sondern von einem gar nicht mal so kleinen Teil der sogenannten „normalen“ Bevölkerung. Als Anfang der 2000er Jahre das World Wide Web seinen Siegeszug antrat, war ich noch der naiven Meinung, dass großartige Zeiten anbrechen würden, da die Menschen jederzeit Zugang zu einer schier unendlichen Fülle an Informationen und Wissen erhielten. Denkste, Puppe, Pustekuchen. Was ist stattdessen passiert? Facebook, YouTube, Twitter, Pinterest & Co. erfreuen sich allergrößter Beliebtheit und übertreffen das Potenzial an Verrohung und Verblödung des Fernsehens um ein Vielfaches. Warum zum Beispiel sind die kritischen Bücher der Corona-Kritiker immer wieder Bestseller der Spiegel-Liste, obwohl es keine nennenswerte Kritik in der Bevölkerung gibt? Weil anscheinend nur noch ein paar kritische Menschen in diesem Land sehen, lesen oder hören (wollen). Alle anderen scheinen nur noch auf ihre Smartphones zu glotzen und … ich habe keine Ahnung, was sie den lieben, langen Tag da machen.

Auszug meines Depots Anfang Juli 2021...

Auszug meines Depots Anfang Juli 2021…

Wenn ich mit ansehen muss, wie (fast) alle um mich herum abgeschaltet haben, wie (fast) alle sich an die Neue Normalität gewöhnt haben, wie (fast) alle sich jetzt einreden, das alles wäre schon richtig so, wie einige, viel zu viele, sogar weitermachen wollen mit Masken, selbst wenn sie sie nicht mehr tragen müssen, wie (fast) alle sich uni(n)formiert zu Impflingen haben machen lassen, dann ist das mehr als nur gruselig. Gruselig genug ist es für jemanden wie mich bereits, das es bei jedem Scheiß einen bundesweiten Aufschrei gibt, aber das herabwürdigende Wort Impflinge, das mich an Lemminge erinnert, einfach hingenommen wird. Es ist beängstigend, wie all die tausend kleinen Hinweise, das es wieder einmal nur um Geld und Macht geht, von einer angeblich weit entwickelten Gesellschaft mit hervorragend ausgebildeten Menschen übersehen oder schlicht ignoriert werden können. Wie eine kleine Clique aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Medien es schafft, eine ganze Welt in ihren Bann zu ziehen. Junge und gesunde Menschen mit einem voll funktionstüchtigen Immunsystem lassen sich einreden, sie bräuchten eine Impfung gegen ein Virus, das nachweislich keine schlimmeren Auswirkungen hat als eine normale Welle von Atemwegsviren. Menschen, in deren erweitertem Umfeld es keine schweren Krankheitsverläufe gegeben hat, scheinen in Angst und Schrecken erstarrt zu sein und verhalten sich völlig irrational. Tausendfach in die Köpfe gehämmerte Phrasen werden wie ein Mantra ständig wiederholt, als hätte man es nicht mit denkfähigen und vernunftbegabten, modernen Menschen zu tun, sondern mit einer großen Menge an mittelalterlichen, religiösen Fundamentalisten. All die Informationen über Korruption, Manipulation, Lug und Betrug werden nicht abgerufen oder nicht geglaubt. Stattdessen haben Leute wie Rezo, die in einem Video Corona-Kritiker als Idioten abstempeln und sich im nächsten mit Wasserpistolen nassspritzen, Millionen von Followern. Natürlich ist es schwer, sich nach einer längeren Zeit einen Fehler einzugestehen, aber hier geht es eben nicht um irgendeine Kleinigkeit, sondern um den Weg, den alle Menschen auf dieser Welt jetzt beschreiten werden. Es geht um Freiheit oder Sicherheit und wer ersteres für zweiteres aufgibt, der wird wohl beides verlieren. Leute, ich habe nicht die geringste Ahnung, was hier genau abgeht, aber diese absolute, totale, vollkommene Verblödung macht mir langsam aber sicher wirklich richtig Angst.

P.S.: Das Foto im Text zeigt einen Snapshot meines kleinen, eher winzigen Fondsdepots, das ich in etwa zum Beginn der Pandemie eröffnet habe. Im Portfolio des Fonds befinden sich weitestgehend US-amerikanische Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Gesundheit und Telekommunikation, wie zum Beispiel Alphabet (Google), Microsoft, Facebook, United Health, Visa und mehr. Das wird aufgrund dessen, was ich hier so schreibe, für den ein oder anderen Lacher sorgen. Mir ist bewusst, dass ich damit exakt die Entwicklung unterstütze, gegen die ich hier die ganze Zeit wettere. Andererseits handelt es sich bei diesen paar Piepen um nahezu mein gesamtes Vermögen, ich kann zu meinen Fehlern stehen und ewig werde ich dieses kleine Sparbuch eh nicht weiterführen. Im Moment sehe ich es als Experiment, wie weit die Gewinne der Arschlöcher dieser Welt noch steigen können, während wir Idioten hier unten herumlungern und Schiss haben vor einer inszenierten Seuche. Wer sehen und denken kann, wird aber vielleicht auch bemerken, wie sich dieses Mini-Depot in den letzten 12 Monaten entwickelt hat. Wer da nicht ins Nachdenken kommt, der muss dann halt glauben, was er nicht denkt…

Verwandte Beiträge