Deutschland? Sechs, setzen! Vermerk im Klassenbuch: Durch einen Mangel an Lernfähigkeit ist die Versetzung gefährdet.

Was könnten wir alles wissen, was könnten wir lernen, wie könnten wir uns verändern und endlich wie eine „erwachsene“ Spezies auf diesem Planeten leben, der uns von einer unbekannten, schöpferischen „Kraft“ zur Verfügung gestellt wurde. Das Internet gibt uns die Möglichkeit, mit nahezu jedem Menschen auf diesem Planeten zu kommunizieren, uns mit jedem auszutauschen, von jedem zu lernen. Wir könnten wurzeln, wachsen und gewachsen durch die Welt gehen. Die moderne Lebenswelt gibt den meisten Menschen in diesem Land ausreichend Zeit und die Möglichkeit, über alles nachzudenken, in jedem Punkt alle Möglichkeiten abzuwägen und die vernünftigste Entscheidung zu treffen. Wie aber sieht die Realität aus? Der Blickwinkel der meisten ist eingeschränkt, die Neigung zum Denken, zum Fühlen, zum Erkennen nur schwach ausgeprägt. Nur Oberfläche, keine Tiefe. Lifestyle über Substanz. Ablenken statt Denken. Massenbewusstsein statt Selbstbewusstsein. Nachmachen statt nachdenken. Vorgeben statt sein. Zwitschern statt singen. Ein Tag Wellness statt ein Tag im Wald. Selbstverwirklichung statt Selbsterkenntnis. Tagesschau statt Innenschau. Die Zeit totschlagen statt nutzen. Körperliche Fitness und Immunität statt geistiger. Konformismus statt Individualität. Glauben, wissen und meinen statt fühlen, lieben, leben und leben lassen.

Die Freiheit muss draußen bleiben

Die Freiheit muss draußen bleiben

Es ist die ältere Generation, die aufstehen muss, wenn die jungen Menschen in diesem Land es sich nicht trauen, wenn es gerade unter ihnen etliche gibt, die mit Masken herumlaufen, wo sie es nicht müssten. So sind es weitestgehend ältere Wissenschaftler, die sich schon seit (mindestens) einem Jahr erhoben haben und immer noch einstehen für die, die nicht für sich einstehen wollen oder die nicht sehen wollen, dass sie es müssten. Die #StayAtHomler, die brav zu Hause bleiben, weil Mutti sagt, draußen wird man krank, die nicht aufstehen wollen, weil sie gerne sitzen, die alles akzeptieren, weil ansonsten ihre schöne, heile Welt untergehen könnte. Es sind oberflächlich betrachtet nur wenige, die aufgestanden sind, stehen, widerstehen und nicht nur die Medien des Regimes werden nicht müde, sie zu verspotten und zu diffamieren und zu diskreditieren. Sogar vermeintlich demokratisch gesinnte Mitmenschen lassen Shitstorms über sie ziehen und fühlen sich dabei noch auf der Seite „des Guten“. Ich weiß, dass es viel mehr sind, die wenigstens ahnen, das uns wieder einmal ein Kuckucksei untergejubelt wird. Fast alle fliegen gerade wieder einmal übers Kuckucksnest. Danke also auch an all die Wissenschaftler, die sich ihren freien Geist erhalten haben und trotz teils hohem Alter ihre Kraft einsetzen, um das Schlimmste, das Worst Case Scenario zu verhindern. Good Night and Good Luck…

WissenschaftStehtAuf.de

YouTube-Kanal

Verwandte Beiträge